Brasão/Logomarca

Bruchsal im Landkreis Karlsruhe

Campanha PEDALACIDADE de 30.06. a 20.07.2019

  • 146

    Os participantes ativos

  • 5/33

    Parlamentares

  • 15

    Equipes

  • 10.059

    geradelte Kilometer

  • 1

    Evitação de emissão de t CO2

Brasão/Logomarca

Bruchsal im Landkreis Karlsruhe

Campanha PEDALACIDADE de 30.06. a 20.07.2019

  • 146

    Os participantes ativos

  • 5/33

    Parlamentares

  • 15

    Equipes

  • 10.059

    geradelte Kilometer

  • 1

    Evitação de emissão de t CO2

As seguintes cidades/municipalidades estão incluídas:

Informações

Início em aberto
2ª semana
3ª semana
Inicia em 0 dias

Die Stadt Bruchsal im Landkreis Karlsruhe participou de 30. junho a 20. julho 2019 da campanha PEDALACIDADE.

Informações de contato

Berthold Hambsch
Radverkehrsbeauftragter

Tel.: 07251 79-410
sr-dev at stadtradeln.de

Stadt Bruchsal
Kaiserstr. 66
76646 Bruchsal

Radkultur BW

Datas

Avisos

Saudação

Imprensa

Downloads

Entradas por página:
20
50
100
Todos(as)
*Berechnungsformel Parlamentarier-km:
km aller aktiven Parlamentarier*innen
Anzahl Parlamentarier*innen in der Kommune
X
Anzahl aktiver Parlamentarier*innen
Anzahl Parlamentarier*innen in der Kommune
Entradas por página:
20
50
100
Todos(as)
Bruchsal im Landkreis Karlsruhe gehört zum Landkreis Karlsruhe.

Zur Auswertung im Landkreis

Celebridades da campanha PEDALACIDADE

Fotografia

Nicht ahnend, dass sich der Ort meines Arbeitsplatzes um ca. 20km verringern wird, hatte ich schon im Sommer 2018 die Zusage abgegeben als Stadtradel- Star 2019 zur Verfügung zu stehen. 21 Tage ohne Auto, das sollte machbar sein. Ich habe täglich 3km bis zu meinem Arbeitsplatz im Nachbarort zu fahren, kämpfe aber dennoch mit den alltäglichen Hürden und Hindernisse als Radfahrer. Mit dem Titel „Stadtradel-Star“ möchte ich darauf aufmerksam machen!

Die alltäglichen Hindernisse sind es nämlich, welche die meisten Menschen hindert vom Auto aufs Rad (oder auf den ÖPNV) umzusteigen. Es wurden viele Hindernisse mittlerweile abgebaut und manche Stellen passierbar gemacht, aber einfach ist es immer noch nicht. Schon allein die Tatsache, dass der Radler das schwächere Glied auf der Straße ist, macht es für viele undenkbar im öffentlichen Straßenverkehr teilzunehmen. Rücksichtlosigkeit und Aggression auf den Straßen machen manchen Stellen unpassierbar.

Dazu kommen natürlich auch noch die eigenen Befindlichkeiten, habe ich die richtige Regenausrüstung? Kann mein Hund mit meinem (beschaulichen) Tempo mithalten? Außerdem bräuchte ich nach fast 20 Jahren auch mal ein vernünftiges Fahrrad.

Gesagt getan, Regenhose zugelegt, neues Fahrrad gegönnt und der Hund kommt gut mit meinem Tempo mit. Jeden Tag Helmsheim- Heidelsheim und zurück ist kein Problem, aber regelmäßig und dass auch noch bei jedem Wetter nach Bruchsal…puh.

Seit mein Arbeitsort quasi in der Nachbarschaft liegt ist somit auch die Frage aufgekommen, ob man nicht auf zumindest ein Auto verzichten könne, das wird im Juli ausprobiert, bislang war es doch so, dass die eigene Bequemlichkeit an manchen Tagen überwiegt.

Täglich zur Schule und gelegentlich nach Bruchsal, das ist ein moderates Training um im Juni 21 Tage auf meine motorisierten Untersätze zu verzichten.

Plataforma RADar! em Bruchsal im Landkreis Karlsruhe

Capitães de equipe

Comunicar
Fotografia

Thomas Börsting

Die Boeschels

Immer wieder gerne ...
Irgendwie macht das richtig Spaß

Aderir à equipe
Comunicar
Fotografia

Manuela Konigorski

SteuerRad

"Flitz fürs FiZ!" - Fahrradfahren ist umweltfreundlich und gesundheitsfördernd, es liegt im Trend und verkörpert immer mehr einen nachhaltigen Lifestyle. Als Finanzamt der Zukunft (=FiZ) wollen wir Ressourcen schonen und fühlen uns dem Klimaschutz besonders verpflichtet. Auch dieses Jahr werden wir uns zusammen mit unserem Stellvertretenden Amtsleiter Dr. Michael Häuser mit viel Schwung und Elan auf den Sattel schwingen und unsere Umwelt verstärkt klimafreundlich aus der Fahrradperspektive "erfahren".

Aderir à equipe
Comunicar
Fotografia

Steffen Golka

Rodhaus-Drebbler

Rauf aufs Rad, die Landschaft genießen und für sich selbst und das Klima etwas Gutes tun.

Eines sollte aber immer im Vordergrund stehen: Die eigene Sicherheit! Deshalb immer gut aufpassen und niemals ohne Helm fahren!

Aderir à equipe
Comunicar
Fotografia

Elisabeth Storck

Flüchtlingshilfe Café Paul

Gern habe ich wieder beim Stadtradeln in Bruchsal das Flüchtlingshilfe Cafè Paul eingelesen. Für mich ist es insbesondere von Bedeutung hervorzuheben, dass gerade für Asylsuchende und deren Familie ein Fahrrad etwas sehr kostbares ist. Viele von ihnen, besonders Frauen, müssen erst das Radfahren erlernen. Ich durfte erleben, wie eine Familie ihrem Mädchen mit leuchtenden Augen ein Kinderrad übergab. Vielleicht lernen auch wir es wieder, über für uns Selbstverständliches ein Leuchten in unsere Augen zu bekommen. Ich persönlich bekäme eines, wenn sich zu unserer Dreiergruppe noch ein oder zwei Personen entschließen würden, uns beizutreten. :-):-):-) Das wäre famos, denn wir treten auf einer Stelle und strengen uns soooo an. (Elisabeth Storck)

Aderir à equipe
Comunicar
Fotografia

Britta Brandstäter

Agenda Radfahren

Auf der Agenda steht Radfahren - nicht nur in den 3 Wochen des Stadtradelns, sondern so oft wie möglich auf allen Strecken innerhalb Bruchsals und den Stadtteilen - auf klar geführten und sicheren Routen! Je mehr Menschen auf das Rad steigen und Wege klimaneutral zurücklegen, um so mehr nützt das den Menschen in der Stadt und auf dem Land. Und dazu braucht es : Platz auf den Straßen, gute Beschilderung und ausreichende Abstellmöglichkeiten....

Aderir à equipe

Statistiken der letzten Jahre

  • Ciclistas

  • Parlamentares

  • Equipes

  • geradelte Kilometer

  • Evitação de emissão de t CO2

Parceiros locais e apoiadores