Brasão/Logomarca

Rhein-Neckar-Kreis

Campanha PEDALACIDADE de 18.05. a 07.06.2019

  • 765

    Os participantes ativos

  • 47/829

    Parlamentares

  • 137

    Equipes

  • 46.989

    geradelte Kilometer

  • 7

    Evitação de emissão de t CO2

Brasão/Logomarca

Rhein-Neckar-Kreis

Campanha PEDALACIDADE de 18.05. a 07.06.2019

  • 765

    Os participantes ativos

  • 47/829

    Parlamentares

  • 137

    Equipes

  • 46.989

    geradelte Kilometer

  • 7

    Evitação de emissão de t CO2

Informações

Início em aberto
2ª semana
3ª semana
Inicia em 0 dias

Der Rhein-Neckar-Kreis participou de 18. maio a 07. junho 2019 da campanha PEDALACIDADE.

Informações de contato

Sandra Frorath-Koster
Klimaschutzmanagerin
Tel.: +497261 9466-7563

Marius Weis
Klimaschutzmanager
Tel.: +497261 9466-7561

sr-dev at stadtradeln.de

Landkreis Rhein-Neckar-Kreis
Geschäftsstelle Klimaschutz
Dietmar-Hopp-Straße 8
74889 Sinsheim

Radkultur BW

Datas

Zusammenfassung der landkreisübergreifenden Termine STADTRADLEN 2019 im Rhein-Neckar-Kreis:

Aktionszeitraum: 18. Mai bis 7. Juni 2019

Schauen Sie bitte zu Terminen während des Aktionszeitraums auf den Seiten der teilnehmenden Städte und Gemeinden nach! Es gib ein tolles Rahmenprogramm mit vielen Aktionen rund ums Rad.

 

Kreisweite Abschlussveranstaltung am Samstag, 13.07.2019 in Neckargemünd:

12:00 Uhr Treffen in Bammental mit gemeinsamer Radtour nach Neckargemünd

Ab 14:00 Uhr Prämierung der Sieger „Stadtradeln 2019“ auf dem Altstadtfest Neckargemünd

Die gemeinsame Radtour startet um 12 Uhr am Gymnasium in Bammental (Herbert-Echner-Platz 2) und führt die Radlerinnen und Radler nach Neckargemünd zum Altstadtfest sowie der landkreisweiten Abschlussveranstaltung STADTRADELN. Dort wird um ca. 13:30 Uhr im Menzerpark ein Gruppenfoto gemacht. Die Prämierung und Preisverleihung der landkreisweiten Gewinnerinnen und Gewinner durch Landrat Dallinger findet gegen 14 Uhr auf dem Neckargemünder Marktplatz statt. 

Wir wünschen Ihnen viel Spaß und allzeit gute Fahrt!

Avisos

Veranstaltungen in Ihrer Kommune finden Sie auf den STADTRADELN-Seiten der teilnehmenden Städte und Gemeinden des Rhein-Neckar-Kreises (Verlinkung siehe oben).

Details dazu entnehmen Sie bitte der örtlichen Presse.

 

 

Saudação

Imagem

Liebe Radlerinnen und Radler,

wussten Sie, dass gerade auf Kurzstrecken besonders viel klimaschädliches CO2 ausgestoßen wird? Ein kalter Motor verbraucht auf den ersten Kilometern bis zu 30 Liter pro 100 Kilometer. Für unser Klima zählt daher bereits der erste Kilometer der mit dem Fahrrad statt mit dem Auto zurückgelegt wird.

Mit der Aktion STADTRADELN möchten wir gemeinsam das Auto stehen lassen und das Null-Emissions-Fahrzeug Fahrrad auf privaten und beruflichen Wegen in unseren Alltag integrieren. Schon im letzten Jahr waren wir überwältigt von der großen Resonanz unserer Einwohnerinnen und Einwohner. Rund 2.255 Radlerinnen und Radler haben an der Aktion STADTRADELN 2018 teilgenommen und insgesamt 489.270  Radkilometer für unseren Landkreis gesammelt.

In diesem Jahr freue ich mich besonders, dass der Rhein-Neckar-Kreis gemeinsam mit 36 kreisangehörigen Kommunen in die Pedale tritt und bereits zum zweiten Mal an der weltweiten Aktion teilnimmt. Gemeinsam möchten wir möglichst viele Menschen für das Umsteigen auf das Fahrrad im Alltag gewinnen und dadurch einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz und zur Förderung des Radverkehrs in der Region leisten.

Im Aktionszeitraum vom Samstag, 18. Mai bis Freitag, 7. Juni laden wir Sie, Ihre Familien, Freunde, Kolleginnen und Kollegen herzlich ein mitzumachen und möglichst viele Radkilometer für den Rhein-Neckar-Kreis und Ihre Heimatkommune zu sammeln.

Auch Sie haben die Chance auf Landkreisebene tolle Preise zu gewinnen. Denn nicht nur das Klima-Bündnis sondern auch der Rhein-Neckar-Kreis möchte seine fahrradaktivste Kommune auszeichnen und lädt Sie herzlich zur Abschlussveranstaltung im Rahmen des Altstadtfests am Samstag, 13. Juli 2019, nach Neckargemünd ein.

Machen Sie mit und sammeln Sie Kilometer für Ihr Team, Ihre Kommune oder für den Rhein-Neckar-Kreis. Darüber freue ich mich sehr!

Herzliche Grüße,

Stefan Dallinger
Landrat des Rhein-Neckar-Kreises

Imprensa

Pressemitteilung des Landratsamt Rhein-Neckar-Kreis vom 27. Juni 2019

STADTRADELN: 1.079.269 Radkilometer, 5.987 Radlerinnen und Radler und 456 Teams radelten fast 27-mal um den Äquator

Vom 18. Mai bis zum 7. Juni 2019 beteiligten sich im Rhein-Neckar-Kreis fast 6.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer an der Aktion STADTRADELN. Gemeinsam mit 36 kreisangehörigen Kommunen hatte sich der Landkreis der internationalen Aktion des Klima-Bündnisses angeschlossen, um einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. 456 Radler-Teams legten in den drei Wochen 1.079.269 km zurück. Damit haben die Radlerinnen und Radler rund 27-mal den Äquator umrundet und rund 153 Tonnen CO2 vermieden. Landesweit liegt der Rhein-Neckar-Kreis gemessen an den absoluten Rad-Kilometern aktuell auf dem ersten Platz vor Stuttgart und dem Landkreis Ravensburg.

Unter den über 450 Teams fanden sich kreative Namen wie die „Bewegungslegastheniker“, „Die lustigen Kilometerfresser“, „Nix für Pienser!“, „Plänkschter-Zwerge“ und „RADieschen“. Das zeigt auch die Stimmung in der Aktion – an Humor fehlte es den Teilnehmenden nicht.

Als Sieger unter den Kommunen in der Kategorie bis 49.999 Einwohner ging mit 101.155 km und 625 Radlerinnen und Radler in 33 Teams Schwetzingen hervor, dicht gefolgt von Weinheim mit 98.239 km, 557 Radlerinnen und Radler in 30 Teams sowie Ladenburg mit 88.487 km, 621 Radlerinnen und Radler in 21 Teams.

In der Kategorie Kommunen bis 10.000 Einwohner siegte mit 26.106 km und 111 Radlerinnen und Radler in 14 Teams Mauer. Platz zwei belegte Hirschberg mit 21.344 gefahrenen Kilometern mit 80 Radlerinnen und Radlerin in zehn Teams. Bammental belegte in dieser Kategorie wie im Vorjahr Platz 3. 18 Teams mit 161 Radlerinnen und Radlern erstrampelten 20.478 km.

In der Kategorie Fahrradaktivste Kommune mit den meisten Radkilometern pro Einwohner ging Ladenburg mit 7,78 km pro Einwohner hinter Mauer und Eschelbronn hervor.

Bereits im letzten Jahr hatte der Rhein-Neckar-Kreis gemeinsam mit 23 Kommunen an der Kampagne STADTRADELN teilgenommen und im Aktionszeitraum rund 70 Tonnen CO2 vermeiden können. „Ich freue mich, dass wir die Erfolge aus dem letzten Jahr mehr als verdoppeln konnten“, so Landrat Stefan Dallinger, „dies ist ein aktiver Beitrag zum Klimaschutz, den wir gemeinsam mit unseren Einwohnerinnen und Einwohnern erreicht haben. Ein toller Erfolg!“

Ein buntes Begleitprogramm gab es auch in diesem Jahr wieder: So bot beispielsweise die Stadt Hockenheim im Rahmen einer geführte Radtour eine Fahrt über den Hockenheimring an. Viele Kommunen taten sich auch mit Nachbarorten zusammen und gestalteten zum Beispiel im GVV Neckargemünd eine Radtour in eine Brauerei nach Zuzenhausen. Auch Radlerinnen und Radler aus Heddesheim, Ladenburg und Edingen-Neckarhausen stiegen gemeinsam aufs Rad. Einige Kommunen boten auch Aktionen rund um das Rad an: So gab es Helmberatungen, Fahrradcodierungen und vieles mehr.

Neben dem hervorragenden Ergebnis im Kommunenvergleich werden bei der Prämierung am 13. Juli 2019 zu Beginn des Neckargemünder Altstadtfests auch die radaktivsten Teams ausgezeichnet. Die Prämierung und Preisverleihung der landkreisweiten Gewinnerinnen und Gewinner durch Landrat Dallinger und Bürgermeister Volk beginnt um 12 Uhr mit einer gemeinsamen Radtour vom Gymnasium in Bammental (Herbert-Echner-Platz 2) über Wiesenbach nach Neckargemünd. Nach der Eröffnung des Altstadtfestes Neckargemünd durch Bürgermeister Frank Volk wird Landrat Stefan Dallinger ab zirka 14 Uhr auf der Bühne am Marktplatz die landkreisweiten Gewinnerinnen und Gewinner der Kampagne STADTRADELN 2019 ehren. Alle Stadtradlerinnen und Stadtradler sowie alle Bürgerinnen und Bürger des Rhein-Neckar-Kreises sind hierzu herzlich eingeladen.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Pressemitteilung des Landratsamt Rhein-Neckar-Kreis vom 28. Mai 2019

STADTRADELN: Landkreisweite Abschlussveranstaltung am 13. Juli 2019 – Radlerinnen und Radler aus dem Rhein-Neckar-Kreis haben bislang schon über 360.000 km zurückgelegt

Die Aktion STADTRADELN im Rhein-Neckar-Kreis und den 36 teilnehmenden Kommunen geht in die Endphase. Noch bis zum Freitag 7. Juni 2019 haben die bislang bereits über 5.400 registrierten Radlerinnen und Radler Zeit, im Alltag möglichst viele Kilometer mit dem Rad zurückzulegen und diese online unter www.stadtradeln.de/rhein-neckar-kreis zu erfassen. Zudem gibt es die Gelegenheit, sich auf den zahlreichen Veranstaltungen der teilnehmenden Kommunen rund um das Thema Fahrrad zu informieren und an verschiedenen Thementouren teilzunehmen.

So startet zum Beispiel am Samstag, 1. Juni, um 21:00 Uhr auf dem Markplatz am Rathaus in Wiesloch das „Sommernachtstradeln“. Mit Beleuchtung und Musik am Rad fahren die Teilnehmenden ca. 1,5 Stunden, über Dielheim, Unterhof, Horrenberg, Balzfeld, Tairnbach, Mühlhausen, Rotenberg und Rauenberg zurück nach Wiesloch. Im Anschluss erwartet die Radlerinnen und Radler ein gemeinsames Spagetti-Essen auf dem Marktplatz.

Ein weiteres Beispiel für eine kommunenübergreifende Tour im Rahmen des STADTRADELN startet am Sonntag, 2. Juni, um 11 Uhr von Eberbach (Start in der Au) nach Neckargemünd. Die Eberbacher Radler holen die Radelnden von Neckargemünd um ca. 13 Uhr im Menzerpark ab. Danach wird gemeinsam nach Eberbach zurückgeradelt, um die rund 47 km lange Tour auf dem 40. „Eberbacher Frühling“ gemeinsam ausklingen zu lassen. Hinweise zu weiteren Radaktionen im Landkreis werden in den Amtsblättern der jeweiligen Kommune sowie auf www.stadtradeln.de veröffentlicht.

„Mit unseren über 5.400 registrierten Teilnehmerinnen und Teilnehmern haben wir die Teilnahmezahl aus dem Vorjahr mehr als verdoppelt“, freut sich Sandra-Frorath-Koster, Klimaschutzmanagerin im Eigenbetrieb Bau und Vermögen und Organisatorin der landkreisweiten Aktion, „und eine Teilnahme ist übrigens immer noch möglich – einfach auf der STADTRADELN-Homepage registrieren und im Endspurt mitradeln.“

Mit über 360.000 Kilometern kann sich das Ergebnis schon jetzt sehen lassen, denn damit wurde im Rhein-Neckar-Kreis in knapp zwei Wochen fast neun Mal um den Äquator geradelt und dadurch bereits über 50 Tonnen Kohlendioxid-Emissionen vermieden. Für die Teams ist das tolle Zwischenergebnis jedoch kein Grund, einen Gang zurück zu schalten: Denn neben einem hervorragenden Ergebnis im Kommunenvergleich winkt ihnen auch die Chance, bei der ab-schließenden Prämierung am 13. Juli 2019 im Rahmen des Altstadtfests in Neckargemünd als eines der radaktivsten Teams ausgezeichnet zu werden.

Alle Teams sind schon jetzt herzlich zur gemeinsamen Radtour aus Bammental, zum spannenden Erfahrungsaustausch, zum Bejubeln der prämierten Radlerinnen und Radler und natürlich zu einem gemeinsamen Gruppenfoto eingeladen.

Die gemeinsame Radtour startet um 12 Uhr am Gymnasium in Bammental (Herbert-Echner-Platz 2) und führt die Radlerinnen und Radler nach Neckargemünd zum Altstadtfest sowie der landkreisweiten Abschlussveranstaltung. Dort wird um ca. 13:30 Uhr im Menzerpark ein Gruppenfoto gemacht. Die Prämierung und Preisverleihung der landkreisweiten Gewinnerinnen und Gewinner durch Landrat Dallinger und Bürgermeister Volk findet gegen 14 Uhr auf dem Neckargemünder Marktplatz statt.

Mehr Informationen zur Aktion STADTRADELN im Rhein-Neckar-Kreis gibt es unter www.stadtradeln.de/rhein-neckar-kreis

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Pressemitteilung des Landratsamt Rhein-Neckar-Kreis vom 20. Mai 2019

Aktion STADTRADELN: In den kommenden drei Wochen wird im Landkreis geradelt / Gelungener Auftakt im Rahmen des „Hockenheimer Mai“     

Gemeinsam mit 36 kreisangehörigen Kommunen nimmt der Rhein-Neckar-Kreis bereits zum zweiten Mal an der internationalen Kampagne STADTRADELN des Klima-Bündnis teil. Am vergangenen Samstag, 18. Mai 2019, eröffnete der Oberbürgermeister der Stadt Hockenheim, Dieter Gummer, sowie Sandra Frorath-Koster, Klimaschutzmanagerin im Eigenbetrieb Bau und Vermögen Rhein-Neckar-Kreis, bei strahlendem Sonnenschein die landkreisweite Aktion. „Wir freuen uns sehr, dass zahlreiche Kommunen dem Aufruf von Landrat Dallinger zur Teilnahme gefolgt sind und wir gemeinsam ein Zeichen für den Klimaschutz und für den Radverkehr setzen können“, so Frorath-Koster. „Aktuell haben sich bereits über 3.500 Teilnehmerinnen und Teilnehmer für unsere Aktion registriert, um mit uns Radkilometer zu sammeln.“

Die anwesenden Kommunalvertreterinnen und -vertreter der Städte und Gemeinden zeigten sich von der großen Resonanz auf die Aktion STADTRADELN ebenso begeistert, denn zahlreiche Bürgerinnen und Bürger waren zur Eröffnung im Rahmen des „Hockenheimer Mai“ gekommen – natürlich viele auch mit dem Rad. Zum Auftakt starteten über 50 Radelnde vom Stadtladen Johanneshof gegenüber dem Bahnhof in Hockenheim zu einer kleinen Radtour. Ziel war die Eröffnung der neuen RadServiceStation am Parkplatz Ecke Messplatz/Stöcketweg in Hockenheim. Dann ging es gemeinsam weiter zur Hauptbühne des „Hockenheimer Mai“ an der katholischen Kirche. Hier fand um 11 Uhr der offizielle Startschuss der Aktion STADTRADELN durch Oberbürgermeister Dieter Gummer und Klimaschutzmanagerin Sandra Frorath-Koster statt.

Im Anschluss hatten die Besucherinnen und Besucher des „Hockenheimer Mai“ die Gelegenheit, sich auf dem Marktplatz an einem Stand der Stadt Hockenheim zum STADTRADELN anzumelden. Der ADFC Rhein-Neckar/Heidelberg sorgte im Auftrag der Stadt Hockenheim mit einem „Kinder-Fahrrad-Parcours“ und einer kostenfreien Helmberatung für ein gelungenes Rahmenprogramm.

Ziel des STADTRADELNS, erläuterte Frorath-Koster, sei vor allem, das Fahrrad als nachhaltiges Verkehrsmittel in den Fokus der Aufmerksamkeit zu rücken. „Dem Fahrrad und dem Radverkehr kommen eine zentrale Bedeutung bei der Entwicklung einer zukunftsweisenden und nachhaltigen Mobilität zu“, so Frorath-Koster. Auch Oberbürgermeister Dieter Gummer zeigte sich erfreut über die aktuellen Rad-Aktionen der Stadt Hockenheim: „Die Eröffnung der Kampagne STADTRADELN, die Einweihung unserer neuen RadService Station und die Inbetriebnahme der neuen E-Bike-Ladestation sind echte Besonderheiten bei unserem diesjährigen Hockenheimer Mai.“

Die beiden Kommunalvertreter sind sich einig: Die gute Zusammenarbeit zwischen Kreis und Kommunen ermöglicht tolle Projekte im Sinne des Klimaschutzes und einer nachhaltigen Mobilität. Die Aktion STADTRADELN gibt jeder Bürgerin und jedem Bürger die Möglichkeit, einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz zu leisten und das Fahrrad in die alltägliche Mobilität zu integrieren.

STADTRADELN – Mitmachen ist immer noch möglich!

Denn nun heißt es drei Wochen bis zum 7. Juni in die Pedale treten. Die Teilnahme ist ganz einfach: Bürgerinnen und Bürger radeln gemeinsam mit ihrem Team oder im offenen Team für ihre Kommune und zählen im Aktionszeitraum alle per Fahrrad zurückgelegten Kilometer. Diese werden unter www.stadtradeln.de/rhein-neckar-kreis bei der jeweiligen Kommune eingetragen. Falls die eigene Kommune nicht dabei ist, ist auch eine Teilnahme über den Rhein-Neckar-Kreis möglich. Mitmachen lohnt sich doppelt – für das Klima und am Ende werden die aktivsten Radfahrerinnen, Radfahrer und Teams vor Ort sowie die fahrradaktivsten Kommunen und Kommunalpolitiker in Deutschland ausgezeichnet.

Am Samstag, 13. Juli findet im Rahmen des Neckargemünder Altstadtfests der landkreisweite Abschluss und die Preisverleihung der Aktion STADTRADELN statt: Dorthin sind alle Radlerinnen und Radler sowie Interessierte zur Prämierung der aktivsten Teams eingeladen.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Pressemitteilung des Landratsamt Rhein-Neckar-Kreis vom 02. April 2019

Aktion STADTRADELN 2019: Rhein-Neckar-Kreis und 36 seiner Kommunen sind vom 18. Mai bis 7. Juni dabei – Jetzt anmelden!

Radfahren für den Klimaschutz? Der Rhein-Neckar-Kreis ist dabei.

Im Zeichen des Klimaschutzes findet die Kampagne STADTRADELN des Klima-Bündnis bereits zum 12. Mal statt. Auch in diesem Jahr nimmt der Rhein-Neckar-Kreis und 36 seiner Kommunen an der internationalen Aktion teil. Der Kreis möchte gemeinsam mit seinen Städten und Gemeinden einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz und zur Förderung des Radverkehrs in der Region leisten. Beim STADTRADELN kann jede Einwohnerin und jeder Einwohner aktiv werden und im Aktionszeitraum möglichst viele Radelkilometer für seine Heimatkommune einfahren.

Landrat Dallinger freut sich: „Schon im letzten Jahr waren wir überwältigt von der großen Resonanz in der Bevölkerung. Das wir in diesem Jahr 34 unserer Kommunen für eine Teilnahme begeistern konnten, freut uns umso mehr.“ Bereits 2018 beteiligten sich 23 Kommunen und insgesamt 2.255 Radlerinnen und Radler im Rhein-Neckar-Kreis. Fast 70 Tonnen CO2 ließen sich durch die rund 489.000 erradelten Kilometer vermeiden.

„Das ist Klimaschutz in einer seiner schönsten Formen“, findet Sandra Frorath-Koster, Klimaschutzmanagerin des Rhein-Neckar-Kreises, „denn die Aktion STADTRADELN verbindet das Thema Klimaschutz mit der Freunde am Radeln, einem tollen Gemeinschaftserlebnis und einer Prise sportiven Wettkampfs.“

Startschuss der Kampagne ist die landkreisweite Auftaktveranstaltung am Samstag, 18. Mai 2019 im Rahmen des Hockenheimer Mai. Um 10 Uhr treffen sich Bürgerinnen und Bürger, Kommunalvertretungen und Presse zu einer kleinen Radtour vom Bahnhof Hockenheim (Treffpunkt Stadtladen Johanneshof) zum Parkplatz Ecke Messplatz / Stöcketweg. Dort wird gemeinsam um 10:30 Uhr die neu eingerichtete RadServicestation eingeweiht. Zu Fuß geht es weiter zur Bühne (Obere Hauptstraße 1 vor der Katholischen Kirche - Kirchenstaffel). Dort startet um 11 Uhr die offizielle Eröffnung des Hockenheimer Mai und der Kampagne STADTRADELN 2019 durch Oberbürgermeister Dieter Gummer und den Stellvertreter des Landrats, Erster Landesbeamter Joachim Bauer.

Während des dreiwöchigen Aktionszeitraums organisieren die teilnehmenden Kommunen ein buntes Rahmenprogramm rund um das Thema Fahrrad. Eine Anmeldung als aktive Radlerin oder aktiver Radler ist ab sofort online möglich. Alle Informationen zur Registrierung, zum Online-Radelkalender, Ergebnisse und vieles mehr gibt’s unter www.stadtradeln.de.  ;

Hintergrund: Worum geht es bei der Aktion STADTRADELN?

Die Teilnahme ist ganz einfach: Bürgerinnen und Bürger radeln gemeinsam mit ihrem Team für ihre Kommune und zählen die geradelten Kilometer im Aktionszeitraum vom 18. Mai bis 7. Juni 2019. Diese werden auf www.stadtradeln.de/rhein-neckar-kreis bei der jeweiligen Kommune eingetragen. Falls die eigene Kommune nicht mitmacht, ist auch eine Teilnahme über den Rhein-Neckar-Kreis möglich. Mitmachen lohnt sich doppelt – für das Klima und am Ende werden die aktivsten Radfahrerinnen, Radfahrer und Teams vor Ort sowie die fahrradaktivsten Kommunen und Kommunalpolitiker in Deutschland ausgezeichnet.

 

Imagem - Clique para ampliar a imagemImagem - Clique para ampliar a imagemImagem - Clique para ampliar a imagem

Downloads

Entradas por página:
20
50
100
Todos(as)
*Berechnungsformel Parlamentarier-km:
km aller aktiven Parlamentarier*innen
Anzahl Parlamentarier*innen in der Kommune
X
Anzahl aktiver Parlamentarier*innen
Anzahl Parlamentarier*innen in der Kommune
Entradas por página:
20
50
100
Todos(as)

Celebridades da campanha PEDALACIDADE

Fotografia

„Das Leben ist wie ein Fahrrad. Man muss sich vorwärts bewegen, um das Gleichgewicht nicht zu verlieren.“ - Albert Einstein - .

Diesem Zitat kann ich nur zustimmen. Radfahren bringt einen aber nicht nur voran, es macht Spaß, ist gesund und zudem gut für die Umwelt.

Ich freue mich in diesem ersten Teilnahmejahr Nußloch beim STADTRADELN als STADTRADELN-Star zu repräsentieren. 21 Tage ohne Auto sind in der heutigen Zeit für viele undenkbar, ich stelle mich dieser Herausforderung gerne. Ich hoffe die Aktion erzeugt mehr Bewusstsein für den Radverkehr und bringt viele Leute aufs Fahrrad. Nicht nur im Aktionszeitraum, sondern auch darüber hinaus.

Matthias Leyk

Fotografia

Für mich ist das Fahrrad das individuelle Nahverkehrsmittel der Zukunft. Es ist günstig, Platz sparend, Ressourcen schonend, klimafreundlich und gesund. Seit sich der E-Antrieb beim Rad verbreitet, spielen weder Entfernung, noch Gelände, schwere Lasten, oder Alter mehr eine Rolle. Das Rad hat seine besten Jahre noch vor sich.

Deshalb sind Aktionen, die das Rad fahren in den Focus rücken – wie das Stadtradeln – so wichtig. Sie nehmen viele Menschen mit aufs Rad und fördern gerade das radeln im Alltag.

Als begeisterter Radfahrer, sowohl im täglichen Betrieb, als auch bei sportlicher Herausforderung, freue ich mich, als Stadtradelstar meinen Beitrag dazu leisten zu können. Ich hoffe, dass dem gutem Auftakt im Rhein-Neckar Kreis und speziell in Leimen dieses Jahr eine noch bessere zweite Auflage folgt.

Fotografia

 

Fotografia

 

Fotografia

Pünktlich zum STADTRADELN-Start ist sein neues Dienstfahrzeug fahrbereit: Manolito Dirker, Hausmeister der Stadtverwaltung und STADTRADELN-Star Schwetzingens, ist mit seinem Bambus-E-Lastenrad unterwegs:

 „Ich freue mich auf die Möglichkeit, drei Wochen lang das Bambus-Fahrrad zu testen. Dass ich dadurch etwas Positives für die Umwelt tun kann, ist eine tolle Sache. Durch das Umsteigen vom Auto aufs Rad trage ich dazu bei, dass der CO2-Ausstoß reduziert wird. Und durch das hohe Verkehrsaufkommen in der Stadt bin ich mit dem Bambusrad schneller unterwegs und muss keinen Parkplatz mehr suchen. Außerdem kann ich mich jetzt während der Arbeit sportlich betätigen. Das fördert die Gesundheit und das körperliche Wohlbefinden. Es wäre schön, wenn ich weitere Mitbürgerinnen und Mitbürger inspirieren kann, am Stadtradeln teilzunehmen.“

Plataforma RADar! em Rhein-Neckar-Kreis

Capitães de equipe

Comunicar
Fotografia

Norbert Knopf

Green Team

Hallo, auch dieses Jahr startet wieder ein Grünes Team beim Stadtradeln. Wie im letzten Jahr hoffe ich, dass wieder viele begeisterte Radler und Radlerinnen dabei sind. Wir halten die Regeln ein und verhalten uns fair. Ich glaube fest daran, dass wir unser gutes Ergebnis aus dem Vorjahr übertreffen.
Mit dem aktiven Radfahren leisten wir einen wichtigen Beitrag gegen den Klimawandel und bringen die Verkehrswende voran. Jeder der dieser Tage durch unseren Wald radelt weiss wie wichtig das im Moment ist.
Ich heiße jeden von Euch willkommen und hoffe auf immer genug Luft in den Reifen
Euer Teamkapitän
Norbert Knopf

Aderir à equipe
Comunicar
Fotografia

Richard Becker

RSV Rot/ Radtreffler

Fahrradfahren bietet hervorragende Möglichkeiten, die Umgebung näher kennenzulernen. Sinn der Veranstaltung "Stadtradeln" ist aber sicherlich auch, sich das eine oder andere mal zu überlegen, das Auto stehen zu lassen und z.B. kleine Einkäufe mit dem Rad zu erledigen, einen Ausflug mit dem Bike zu unternehmen, aktiver zu werden.
Nutzt also Euer Fahrrad, tretet in die Pedale, tragt die gefahrenen Kilometer ein (jeder Kilometer zählt!) und seht auf der Stadtradeln Seite, wieviel CO2 Ihr eingespart habt.

Aderir à equipe
Comunicar
Fotografia

Käthe Höfer

Dieter und Käthe Höfer

Ein weiterer Ausbau der Radwege zb. von Neckargemünd nach Heidelberg und die Erneuerung der Fahrbahndecke des Radweges von Mauer nach Meckesheim wäre wünschenswert.

Aderir à equipe
Comunicar
Fotografia

Beate Hartmann

Germania-Radler

Freizeit-Radeln heißt Zeit mit Freunden und Gleichgesinnten in der Natur zu verbringen.
Neue, unbekannte Wege (er-)fahren, die Umgebung kennenlernen, im Biergarten unterwegs einen leckeren (Eis-)Kaffee, Radler, Salat,... genießen. Steigungen mit E-Unterstützung problemlos meistern, entspannt an Bächen und Flüssen entlang radeln,....

Aderir à equipe
Comunicar
Fotografia

Adolf Willnecker

Seniorenrat und BSG

Mit gutem Beispiel voran radeln und mit Schutzhelm

Aderir à equipe
Comunicar
Fotografia

Christian Horny

RADhaus Walldorf

Wir radeln auch dieses Jahr wieder für den Klimaschutz und eine lebenswerte Umwelt. Und zeigen dabei, dass wir nicht nur auf dem Bürostuhl, sondern auch auf dem Fahrrad eine gute Figur abgeben.

Aderir à equipe
Comunicar
Fotografia

Ulrich Zagler

Stadtkapelle

Unser Verein "MV Stadtkapelle Walldorf e.V." beteilig sich nun schon zum zweiten Mal als Team bei der Aktion "Stadtradeln - Radeln für ein gutes Klima", die vom 18. Mai an für drei Wochen in Walldorf stattfindet. Wir werden fleißig Fahrradkilometer sammeln und damit einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz leisten. Schließlich wissen wir schon seit über 150 Jahren, wie wichtig saubere Luft für uns Blasmusiker ist!
Jedes Mitglied und auch Freunde und Gönner unseres Vereins sind herzlich eingeladen, dem Team beizutreten! Übrigens können auch Leute mitradeln, die NICHT in Walldorf wohnen. Klimaschutz ist immerhin eine globale Aufgabe.
2018 sind wir mit 5.393 Kilometern (= 765,7 kg CO2) Vierter geworden - das gilt es zu toppen!

Aderir à equipe
Comunicar
Fotografia

Wilfried Weisbrod

Grün Team

Grün Team

Liebe Walldorferinnen, liebe Walldorfer,
nachdem die Fraktion Grüne im letzten Jahr ganz knapp zweite bei den durchschnittlich gefahrenen Kilometern wurde, nehmen wir dieses Mal einen zweiten Anlauf.
Ach ja und am 26. Mai wählen Sie einen neuen Gemeinderat und einen neuen Kreistag. Sie wissen ja bereits, dass Ihre Themen und Anliegen bei den Grünen bestens aufghoben sind. Denn wir können nicht nur gut Radfahren, wir machen auch hervorragend Politik. Für Sie, für alle Walldorfer, für unsere Umwelt und unsere Stadt!
Denken Sie beim Wählen dran und wenn Sie uns in den nächsten Wochen nicht sofort persönlich erreichen sollten, das liegt daran, dass wir gerade mit dem Rad untwerwegs sind - Kilometer machen.

Herzliche Grüße
H. Dobhan, W. Hecker, J. Schleich, W. Weisbrod, H.Wölz

Aderir à equipe
Comunicar
Fotografia

Christian Winnes

Team Winnes

Für alle Mitarbeiter, Kunden und Freunde der Firma Winnes, sowie alle, die gerne für den Klimaschutz radeln.

Aderir à equipe
Comunicar
Fotografia

Steffen Seeberger

Los Amigos Rawhill

Hallo und willkommen zum diesjährigen Stadtradeln.
Ich hoffe, ihr habt alle Spaß in diesen drei Wochen.
Lasst uns Spaß haben und der Umwelt etwas Gutes tun.
Packen wir es an....

Aderir à equipe
Comunicar
Fotografia

Dr. Gerhard Veits

GRÜNE

Wir GRÜNE treten von Beginn an für einen besseren Radverkehr in Wiesloch ein und bringen viele Initiativen dazu in den Gemeinderat ein. Mehr dazu auf gruene-wiesloch.de

Aderir à equipe
Comunicar
Fotografia

Brigitta Martens-Aly

move-Radgruppe

Radeln macht die Stadt schöner

Aderir à equipe
Comunicar
Fotografia

Vera Nitsche

VERAs RadelTEAM

Jeder km zählt.
Die challenge diesmal lautet: Das hab ich ja noch nie gemacht

Aderir à equipe
Comunicar
Fotografia

Dr. Ralf Göck

Gemeinderat

Die Aktion zeigt, wie leicht es ist selber etwas für die Umwelt zu tun, wenn man es nur will. Unsere Heimatgemeinde Brühl eignet sich sehr fürs STADTRADELN weil wir viele Radwege in der Natur haben.

Aderir à equipe
Comunicar
Fotografia

Roland Obermeier

Grüne Liste Brühl e.V.

Wir radeln sportlich aber defensiv im Einklang mit der Natur und unseren Mitmenschen und erzielen damit viele Glücksmomente.

Aderir à equipe
Comunicar
Fotografia

Peter Schmitt

Menschen.in.Brühl

mit Spass radeln.....für Brühl......für unsere Umwelt......für unserern Planeten...die Erde...

Aderir à equipe
Comunicar
Fotografia

Manfred Watzlawek

GREENTEAM MAUER

Das Elektro-Fahrrad ist ein echter Gamechanger. Die Hemmung aufs Rad zu steigen schwindet. Nun noch mit der S-Bahn und CarSharing kombinieren und ein neues nachhaltiges Lebensgefühl entsteht. Das eigene Auto wird entbehrlich. Die Verkehrswende beginnt.
Sportliche Menschen fahren natürlich ihr normales Fahrrad weiter.

Aderir à equipe

Statistiken der letzten Jahre

  • Ciclistas

  • Parlamentares

  • Equipes

  • geradelte Kilometer

  • Evitação de emissão de t CO2

Parceiros locais e apoiadores